WIESEN

Hier findest du Infos über unser Team in Wiesen, unsere Themen, die Personen auf unserer Liste "WIPUG".

Die wichtigsten Daten zur Gemeinde Wiesen (statistik.at). Schreib uns ein Mail: wiesen@grunmatters.at

Unser Team

Parteibezeichnung (Kurzbezeichnung):
Wieser Plattform Unabhängige Grüne (WIPUG)

Die Grünen und Unabhängigen Wiesen von #grunmatters und die Wieser Plattform (WIP), haben sich zusammengetan.

Beiden Seiten war es wichtig, nicht gegeneinander sondern miteinander zu arbeiten - dass dann in so kurzer Zeit eine gemeinsame Liste entstehen würde, hat alle überrascht und nochmehr gefreut. Auch gelang gleichzeitig ein guter "Generationenwechsel". Erfahrene Gemeinderät:innen wurden zu Berater:innen, sodass die neue WIPUG Liste eine gute Mischung aus Erfahrung und Motivation, alt und jung, Gestaltungswillen und Realitätssinn ist, mit Kompetenzen aus verschiedensten Bereichen.

WIPUG FC:Winnie Chang

vlnr: Simeon Koch, Bettina Braumüller, Clemens Unterberger, Franz Pinter, Juliane Bogner, Josef Pauschenwein, Gudrun Chang, Gerd Kremser, Katharina Meichenitsch, Fanz Graf

Die Kandidat:innen werden hier vorgestellt.

Unsere Themen für Wiesen

Transparenz und Beteiligung

Juliane und ihr Team werden zeigen, dass es anders geht. Dass eine Bürgermeisterin mit respektvollem Umgang Vertrauen und Zusammenhalt schafft. Im Gemeinderat werden wir durch ehrliche Information und Kommunikation Menschen für wichtige Themen gewinnen und die Wieser:innen mit ihrem Wissen und fachlichen Qualitäten für die gemeinsame Lösungssuche begeistern. Denn es ist unser aller Ort.

Eines der wichtigsten Projekte der Legislaturperiode wird die Erstellung eines "örtlichen Entwicklungskonzepts" (ÖEK) sein. Dieses ÖEK wird die kritischen Jahre bis 2030 bestimmend prägen und die Basis sein, ob Wiesen eine klimaverträgliche und energieneutrale Gemeinde wird.
Wir wissen nicht wie dieses örtliche Entwicklungskonzept aussehen wird, wir werden uns aber dafür einsetzen, dass jede:r einzlene mitdenken, mitsprechen, mitgestalten kann.

Dazu ist es notwendig möglichst alle Informationen leicht zugänglich zu machen und eine professionelle Begleitung für große Projekte zu organisieren. Es braucht einfach zugängliche Dokumente - Protokolle, Agenden, Pläne, Budgets und Konzepte.

Juliane und ihr Team stehen für Beteiligung von Bürgern.

Klimaverträgliche Gemeinde

Wir orientieren uns an den bestehenden und erfolgreichen Konzepten zur Energiewende. Um eine wirkliche Vorreitergemeinde zu sein, soll Wiesen als erste Burgenländische Gemeinde in 5 Jahren unter den TOP 30 der e5-Gemeinden aufscheinen.

Juliane und ihr Team stehen für langfristige, umweltfreundliche Konzepte in der Ortsentwicklung, reduzierte Bodenversiegelung und Klimaverträglichkeit.

Nachhaltige Vorzeigeregion

Der Klima- und Energiefonds unterstützt Regionen mit dem Förderprogramm KLAR! „Klimawandel- Anpassungsmodellregionen“ dabei, sich auf die Herausforderungen des Klimawandels vorzubereiten und durch Anpassungs-Maßnahmen dessen negative Folgen zu minimieren. Abhängig von den geographischen und sozio-ökonomischen Rahmenbedingungen sind unterschiedliche Regionen auf unterschiedliche Weise betroffen. Wiesen soll Teil von KLAR Rosalia-Kogelberg werden und in Folge die finanziellen und sachlichen Ressourcen des Programms nutzen, um die Bürger:Innen dabei zu unterstützen, mit den Auswirkungen des Klimawandels gut leben zu können.

Juliane und ihr Team stehen für vertiefte Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden.

Die begehbare Ananas

Wiesen und die Ananas-Erdbeere, das ist eine Erfolgsgeschichte von Tragweite. Das prägt unser Selbstverständnis als Wiesenr:innen. Dieser Geschichte wollen wir einen Ort geben. Ein Heimatmuseum mit Anschauungsobjekten, die die Arbeit und die Arbeitsutensilien gestern und heute zeigen im geschichtlichen Wandel aufzeigen. Ein Haus in dem die Gegenwart erfahren werden kann. Ein Haus für Kinder und Erwachsene, für Einheimische und Touristen, ein Haus zum Erinnern und zum Lernen. Mit einem Lehrpfad zu Ananassorten und deren Anbau. Aber auch mit Blick auf die Zukunft - wie die "Wiesener Ananas" trotz Klimakrise das bleiben kann, was sie ist: Wir wollen den Menschen, die mit Feldarbeit und Handel soviel zur Entwicklung des Dorfes beitrugen ein Denkmal setzen. Da gibt es viele Menschen in Wiesen, die Wichtiges dazu beitragen können und wollen. Wir freuen uns schon auf die gemeinsame Entwicklung dieses Projektes.

Die Personen

auf unserer Liste "WIPUG":

  1. Juliane Bogner, 1984
  2. Clemens Unterberger, 1974
  3. Simeon Koch, 1985
  4. Bettina Braumüller, 1967
  5. Josef Pauschenwein, 1953
  6. Gerd Kremser, 1982
  7. Gudrun Chang, 1980
  8. Stefan Tragl, 1975
  9. Stefan Michael Graf, 1960
  10. Katharina Meichenitsch, 1982
  11. Ahmed Balous, 1985
  12. Franz Pinter, 1950
  13. Gerald Seidl, 1975
  14. Morawitz Ruth, 1969
Juliane Bogner (Credit: Winnie Chang)

Juliane Bogner

Juliane Bogner, 37, studierte Kultur- und Sozialanthropologie an der Universität Wien und interessierte sich schon früh für indigene Rechte und Umweltschutz. Fest verankert in Wiesen ist sie Teil der Festivalfamilie, die seit über 40 Jahren unsere Heimatgemeinde über die nationalen Grenzen hinaus bekannt gemacht hat.

"Ich möchte Menschen zusammenbringen und ein respektvolles Miteinander fördern und das unter der Grundprämisse von ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit. Lasst uns gemeinsam mit viel Spaß kreative Ideen umsetzen, damit unser wunderschönes Wiesen so lebenswert bleibt."

Sende Juliane ein Mail

Clemens Unterberger (Credit: Winnie Chang)

Clemens Unterberger

Clemens ist in einem kleinen Dorf in Kärnten aufgewachsen. Nach Studium und Arbeit in Wien, haben seine Frau und er beschlossen, dass ihre beiden Kinder auch "am Land" aufwachsen sollen. Seine beruflichen Erfahrungen aus verschiedenen Dachverbänden bringt er in seine politische Arbeit ein.

"84 Bürger:innen haben im Klimarat klar gezeigt, dass wir schon viel weiter sind als die Politik. Es wird Zeit auf allen Ebenen Nachhaltigkeit, Regionaliät und Klimaschutz umzusetzen. Politik bedeutet für mich einen Ort "gemeinsam zu gestalten"! Stellen wir die Kinder in den Fokus. Sie brauchen sofort sichere Mobilität, viel Natur zum Spielen, eine gute Schule, einen gesunden Bauernmarkt in der Nähe. Nur wenn alle zusammenarbeiten schaffen wir die Wende die notwendig ist, damit sie ein Zukunft haben."

Sende Clemens ein Mail

Simeon Koch (Credit: Winnie Chang)

Simeon Koch

Simeon ist 36 Jahre alt, verheiratet und hat 2 Kinder. Über Generationen ist er mit Wiesen verwurzelt, und arbeitet derzeit in der Forschung und Entwicklung für Bauprodukte.

„Wichtige Punkte für mich persönlich sind, Transparenz und die reibungslose Informationsweitergabe an die Bürger. Weiters sollten gute/innovative Vorschläge oder Einwände welche uns als Gemeinde vorantreiben gehört werden, egal von welchem Geschlecht, religiösem Bekenntnis, Haut- oder politischen Farbe diese stammen.“

Sende Simeon ein Mail

Bettina Braumüller (Credit: Winnie Chang)

Bettina Braumüller

Bettina ist Tierärztin in Wiesen und Sozialpädagogin. Als Sozialpädagogin hat sie Kinder und Jugendliche in Wohngemeinschaften betreut. Als Tierärztin ist sie seit 2008 in Wiesen tätig. Sie ist seit 20 Jahren ehrenamtliche Bewährungshelferin. Mit ihrer Tochter führt sie mit ihren 4 Pferden einen kleinen Reitbetrieb, in dem sie Reitpädagogik und Reittherapie anbieten.

"Ich sehe die Klimakrise als die aktuell größte Krise der Menschheitsfamilie. Deshalb habe ich mich entschlossen, politisch für die Grünen aktiv zu werden. Seit Mitte des Jahres bin ich auch Oma. Umso mehr wird mir bewusst, wie wichtig mein Einsatz für eine enkeltaugliche Zukunft auf unserem Planeten ist."

Sende Bettina ein Mail

Josef Pauschenwein (Credit: Winnie Chang)

Josef Pauschenwein

Josef Pauschenwein, 1953; Lehrer und Direktor in Pension, Studium von Philosophie und Ethnologie an der Uni Wien, freischaffender Maler und vor allem Familienvater.

„Gemeinsam mit Menschen in Wiesen, mit aufgeschlossenen, kritischen MitbürgerInnen möchte ich gestaltend den Weg in eine herausfordernde Zukunft beschreiten. Lösungsvorschläge gegen die Klima- und Biodiversitätskrise auf Basis wissenschaftlicher Expertise mit interessierten Menschen zu erarbeiten - da möchte ich gerne mitwirken. Dabei ist größtmögliche Transparenz bei jedem Entwicklungsschritt für mich ein absolutes Muss.“

Sende Josef ein Mail

Gerd Kremser (Credit: Winnie Chang)

Gerd Kremser

Gerd Kremser, 1982, Bürokaufmann.

„Gemeinsam, ehrlich und mit Transparenz für und mit den Bürgern und Bürgerinnen von Wiesen arbeiten. Sie informieren und für ihrer Anliegen und Sorgen ein offenes Ohr zu haben - das ist mein Anliegen. Miteinander statt Gegeneinander für Wiesen und seine Zukunft.“

Sende Gerd ein Mail

Gudrun Chang (Credit: Winnie Chang)

Gudrun Chang

Gudrun ist Burgenländerin, verheiratet, Mama von 2 Kindern und arbeitet im Qualitätsmanagment. Sie wohnt seit 2016 mit ihrer Familie wieder im Burgenland.

„Die Klimakrise und ihre Folgen sind dramatisch für unsere Umwelt und deshalb ist es mir ein großes Anliegen jetzt etwas dagegen zu unternehmen, damit Wiesen noch klimafitter wird.“

Sende Gudrun ein Mail